ErfahrungenScout
    Unternehmen (0)

    E-Rauchen

    Elektronische Zigaretten sind die ganze Wut in letzter Zeit, mehr und mehr haben mehr Anhänger, aber es scheint, dass trotz seines Anstiegs gibt es immer noch eine große Unwissenheit darüber, was sie wirklich sind und wie sie funktionieren. In dieser Kategorie werden wir versuchen, die Grundlagen zu erklären, um mit mehr Wissen und Vertrauen in das Thema einzusteigen. Wir haben uns von den untrüglichen Erfahrungen anderer Kunden leiten lassen, die ihre Bewertungen auf erfahrungenscout.ch hinterlassen haben, was sehr empfehlenswert ist, da die Erfahrungen anderer Menschen uns aus jeder Sackgasse mit einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung retten können. Dies ist eine der besten Möglichkeiten, das Internet zu nutzen. Es eignet sich sehr gut, um umfangreiche Recherchen durchzuführen, ohne das Haus zu verlassen.

    Wie elektronische Zigaretten funktionieren

    Diese Geräte sind elektronische Systeme, die Nikotin an den Konsumenten abgeben. Die meisten haben ein Stift ähnliches Design, andere sind wie Verdampfer geformt. Aber egal welche Form, die Funktion ist immer die gleiche. Elektronische Geräte haben einen Akku, um das Gerät aufzuladen. Die Hitze erhitzt eine Flüssigkeit, die winzige Partikel verdampft, die durch eine Absorptions Düse laufen, durch die das Nikotin gelangt. Elektronische Zigaretten sind eine der Besonderheiten der modernen Zeit. Es gibt eine Tendenz unter den Rauchern von elektronischen Zigaretten zu denken, dass sie weniger schädlich sind als normale Zigaretten, weil sie keinen Tabak enthalten. Dies ist nur eine Theorie, denn sie enthalten Nikotin, das aus Tabak stammt. Deshalb werden sie in der Lebensmittel- und Arzneimittelindustrie als Tabakprodukte eingestuft.

    Spezifische Konzepte

    Rauchen wird auch als Vaping bezeichnet, eben wegen des Dampfes, den sie abgeben und unterscheidet sich von Zigaretten, die Rauch statt Dampf abgeben. aber in der strengen Beschreibung der Substanz, die von elektronischen Zigaretten abgegeben wird, müssen wir sagen, dass es ein Aerosol ist, das so winzige Partikel hat, dass es am Ende wie Dampf aussieht.

    Wenn Sie zu der jüngeren Generation gehören, werden Sie sicherlich das Konzept der juuling gehört haben, dieses Konzept ist einfach in der Marke von elektronischen Zigaretten JUUL geboren. Diese Zigaretten sind bei Jugendlichen sehr beliebt, da sie eine sehr raffinierte Aufmachung haben, die sehr leicht versteckt werden kann. Sie enthalten alle Nikotin. Eine weitere Eigenschaft, die sie bei Teenagern so beliebt macht, ist dass sie nur sehr wenig Dampf abgeben und somit schwer zu erkennen sind. Manche kommen in so zarten Präsentationen daher, dass man meinen könnte, man könne sie in jedem beliebigen Geschäft kaufen, sogar in einem Floristen Laden.

    Auf den ersten Blick scheinen sie harmlose Geräte zu sein und es wird sogar, wie oben erwähnt, angenommen, dass sie weniger schädlich als Zigaretten sind, aber die Wahrheit ist, dass die Substanz, die Nikotin abgibt, kein Wasserdampf ist und daher zu Lungenerkrankungen, Herz und sogar Krebs führen kann. Dazu muss gesagt werden, dass elektronische Zigaretten mehr Nikotin enthalten als eine normale Zigarette und neuere Studien haben gezeigt, dass vor allem Kinder eine Sucht nach diesen Geräten, also nach Nikotin, entwickelt haben. Diese Geräte enthalten neben Nikotin auch pflanzliches Glycerin, das zur Erzeugung von Theaternebel verwendet wird und Lungen Reizungen verursachen kann.

    Alle E-Rauchen Unternehmen (0)